Moussaka

10. Mai 2015

Moussaka – woher stammt es? Aus Griechenland, Rumänien, der Türkei, Marokko, Serbien, Bulgarien, Ägypten, Kroatien, Albanien? Darüber scheiden sich die Geister. Die Zimtnote ist mir insbesondere aus der türkischen und arabischen Küche bekannt. Man weiß es nicht so genau. Einig dürften sich jedoch alle darin sein, dass es sich hier um ein himmlisches Gericht handelt. Dies ist eine einfache aber dennoch sehr schmackhafte Version des Auflaufs.

moussaka

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 5 große Kartoffeln
  • 4 Auberginen
  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 1 kleine Dose Tomaten, gestückelt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 4 Eier
  • 2 Esslöffel Butter
  • 4 Esslöffel Mehl
  • 350 Milliliter Milch
  • 150 Gramm geriebenen Käse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Optional ein Joghurt-Dip:

  • 250 Milligramm Naturjoghurt
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

Die Auberginen in dünne Scheiben schneiden und von beiden Seiten salzen. In eine Schüssel geben und zur Seite stellen.

Die Kartoffeln schälen, ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.

In einem Topf mit etwas Öl das Hackfleisch, die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten. Dann die gehackten Tomaten zufügen, anschließend das Lorbeerblatt hinzugeben und mit Zimt, Salz, Muskatnuss-Pulver und Pfeffer würzen. Ohne Deckel köcheln lassen.

Die Kartoffeln aus der Pfanne nehmen, die Auberginen hineingeben und in etwas Öl anbraten. Bitte nur kurz und nicht zu viel Öl nehmen, da die Auberginen das Öl aufsaugen wie ein Schwamm. Die Scheiben auf 2-3 Küchentüchern verteilen und abtropfen lassen.

Sobald die Hack-Mischung sämig ist, von der heißen Platte nehmen und 2 Eier hineinrühren. Zur Seite stellen.

Nun in einem kleinen Topf etwas Butter schmelzen, Mehl vorsichtig anschwitzen und langsam die Milch darübergießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, eine kleine Hand voll geriebenen Käse hineinrühren und zwei Eier dazu. Das müsste eine sämige Masse ergeben.

Nun eine Auflaufform fetten, die Hälfte der Kartoffeln und der Auberginen darin verteilen. Dann die Hackfleischmasse darüber geben, ggf. mit einem Kochlöffel gleichmäßig verteilen. Dann die nächste Schicht Kartoffeln + Auberginen darüber, Milch-Sauce drauf, nochmal etwas mit Muskat, Salz und Pfeffer nachwürzen, geriebenen Käse drüber.

Den Backofen und auf 180°C vorheizen und 35 Minuten backen. Wer nicht vorheizen möchte, addiert 5-10 Minuten dazu.

Optional:

Uns hat dazu ein Joghurt-Dip sehr gut geschmeckt. 1-2 Knoblauchzehen in den Naturjoghurt pressen, kräftig salzen und pfeffern, verrühren und zum Auflauf servieren.

Cookies, Scripte usw. deaktiviert. Um freizuschalten "OK" klicken. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen